Kieferorthopädie & Kieferchirurgie

Kieferorthopädie hat ihre Grenzen, das muss man ganz ehrlich eingestehen.

Bei sehr ausgeprägten Kieferfehlstellungen oder bei angeborenen Syndromen kann ohne Hilfe des Kieferchirurgen kein gutes Behandlungsergebnis erreicht werden. Durch eingehendes Studium der Behandlungsunterlagen kann der Kieferorthopäde genau abschätzen, ob ein begleitender kieferchirurgischer Eingriff indiziert ist oder nicht.

Für diese Patienten ist es die Aufgabe des Kieferorthopäden, die Zähne perfekt im Zahnbogen aufzustellen, bevor der Kieferchirurg durch einen operativen Eingriff die Kiefer in die korrekte Lage zueinander bringt.

Kieferchirurgische Operationen zur Lagekorrektur der Kiefer, sogenannte Dysgnathie OPs,  werden erst nach Abschluss des Kieferwachstums durchgeführt.

Zurück

Copyright 2020 © Dr. med. dent. Ulrich Kritzler
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weitere Infos
OK