Schaden kieferorthopädische Behandlungen den Zähnen ?

Kieferorthopädische Geräte erzeugen per se keine Schäden an den Zähnen oder den Weichgeweben – vorausgesetzt der Patient reinigt die Spangen regelmäßig und gründlich und hält die Kontrolltermine ein.

Wichtig ist, dass die Zähne und die Geräte nach jeder Mahlzeit sauber geputzt werden und dass Zwischenmahlzeiten möglichst vermieden werden.

Auch während der kieferorthopädischen Behandlung sind regelmäßige halbjährliche Kontrollen beim Hauszahnarzt nötig, der eine genaue Karies- und Zahnfleischkontrolle durchführt und gegebenenfalls notwendige Maßnahmen einleitet.

Der Kieferorthopäde ersetzt den Zahnarzt nicht!

Wenn Sie einen Kontrolltermin nicht einhalten können, dann sollten Sie uns das rechtzeitig mitteilen – nicht erst am selben Tag! – damit wir Ihnen sofort einen Ausweichtermin anbieten können. Wenn die Spange nicht regelmäßig gewartet wird, wird das die Gesamtdauer der Behandlung verlängern und das Risiko für Karies oder Zahnfleischentzündungen erhöhen.

Zurück

Copyright 2020 © Dr. med. dent. Ulrich Kritzler
Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weitere Infos
OK